Termin Details


Die 5 Pranas – Tor zu Energie und Ausgeglichenheit

mit Michael Nickel

Teilnahmegebühr: 55 € regulär / 45 € Frühbucher bis 17. Juni
(inkl. Pausenobst, gebundenes Workshop-Material & Audioübungen als Download)

Mindestteilnehmerzahl: 8

Darum geht es: Allen Herausforderungen des Lebens gerecht zu werden heißt, unsere Energien jederzeit zu meistern. Wie herrlich wäre es, wenn das immer gelingen würde! Die 5 Pranas – oder 5 Aspekte der Lebensenergie – zeigen Dir den Weg dorthin! Energie ist nicht gleich Energie. Aus dem Blickwinkel der 5 universellen energetischen Aspekte erkennen wir Energie-Mangel oder Energie-Fehlleitung leichter und spezifischer. Unsere Yoga-Praxis verändert sich in jedem ihrer Aspekte entsprechend und wirkt zielgerichteter.

Für wen ist der Workshop: Für alle, die Yoga praktizieren und mehr über energetische Hintergründe erfahren möchten und ihre eigene Übungspraxis energetisch so auszurichten, dass sie für den Alltag den größten Nutzen bringt. Für alle Yoga-Lehrenden, die ihre eigenen Stunden stärker nach energetischen Grundlagen ausrichten und sequenzieren möchten.

Das nimmst Du mit: 1. Einen Einblick in Deine Energien, die derzeit dominieren. 2. Grundlagen und Übungen, um Deine Energien auszugleichen. 3. Übungen, um Dich energetisch jederzeit selbst einschätzen zu können. 4. Richtlinien, die eigene Yoga-Praxis oder Yoga-Stunden mit Hilfe energetischer Schwerpunkte sinnvoll aufzubauen.

CE-Stunden für Yogalehrer: 4 Stunden Weiterbildung nach Yoga Alliance Standard können bescheinigt werden.

Über Michael Nickel: 

Dr. Michael Nickel ist ParaYoga-Lehrer (E-RYT200/RYT500) und Naturwissenschaftler. Seine Asana-Stunden unterrichtet er vorwiegend im ParaYoga/Viniyoga-Stil. Er unterstützt Menschen durch Yoga, Workshops, Begleitung und mehr, ihre Balance zu finden. Für ein Leben voller Erfüllung und ihre Freiheit. Yoga- und Meditationspraxis ist für ihn daher nie ein Selbstzweck, sondern immer ein Werkzeug, welches uns ermöglicht, in jedem Aspekt unseres Lebens aufzublühen.  Mehr Infos: www.santosha-yoga.de

Hintergründe zur Energetik und zum Workshop:

Die energetischen Aspekte stellen nach Yoga und Ayurveda die kurzfristigen Ausprägungen unserer Wechselwirkungen mit unserer Umwelt dar. Fünf energetische Aspekte spielen dabei die Hauptrolle: die fünf Prana Vayus oder fünf Unteraspekte der Lebensenergie Prana. Indem wir erkennen, welche dieser energetischen Aspekte derzeit bei uns vorherrschen und indem wir lernen, welche Aspekte als Paare aufeinander ausgleichend wirken, lernen wir die feinste und zugleich schnellste Stufe der Beeinflussung durch Yoga-Übungen kennen.

Jede einzelne Yogaübung, egal ob Asana, Bandha, Mudra, Pranayama, Kriya oder Meditation, basiert im Kern auf in der Regel zwei bis drei dieser energetischen Aspekte, wobei immer ein Hauptaspekt vorliegt. Einzelne Übungen oder die energetisch fundierte Kombination erlauben uns also, ganz gezielt auf unsere Prana Vayu-Situation Einfluss zu nehmen. Dies ist der Level, der uns verständlich und bewusst erfahrbar macht, warum die selbe Yoga-Praxis am einen Tag guttut und am anderen nicht. Diese Eben erklärt auch, warum bestimmte Yoga-Stilrichtungen bestimmte Wirkungen erzielt oder einen bestimmten Typus von Personen anzieht.

Im Workshop erarbeiten wir Richtlinien, die Dir im Alltag helfen, Dich energetisch auszugleichen. Dies ist das Fine-Tuning, um mittel- bis langfristig die mentale und körperliche Konstitution leichter ins Gelichgewicht zu bringen.